Technische Inspektionen

Sichern Sie den einwandfreien Zustand Ihrer Anlage für den vollumfänglichen Versicherungsschutz und einen störungsfreien Betrieb: mit regelmäßigen Inspektionen, die kleine Schäden rechtzeitig entdecken.

WindGuard hat den Standard BWE/Gothaer Versicherung für ZOP selbst mitentwickelt. Für Technische Inspektionen sind wir als einer der ersten Anbieter in Deutschland als Inspektionsstelle für Windenergieanlagen nach DIN EN ISO/IEC 17020 von der DAkkS akkreditiert. Die hohe Qualität unserer Prüfungen sichern wir durch die erstklassige Ausbildung unserer Mitarbeiter und den intensiven Austausch zwischen den einzelnen WindGuard-Fachbereichen.

Technische Inspektionen und ZOP
Das ist die ZOP

 

Die ZOP (= Zustandsorientierte Prüfung) ist die umfangreichste der technischen Prüfungen. Der Rhythmus ist abhängig vom Alter der Anlage. Die verschiedenen Maßnahmen bzw. Prüfungen orientieren sich an der DIN-Norm 31051 und sind auch als Einzelprüfung möglich.

Zu den Prüfungen der ZOP gehören unter anderem:

  • Untersuchung der Rotorblätter (Blattgutachten mit Blitzschutzmessung)
  • Turm
  • Gondel
  • optische Untersuchung des Getriebes (Getriebeendoskopie)
  • optische Untersuchung des Antriebsstrangs
  • Ölanalyse
  • Auswertung der Berichte der technischen Betriebsführung

 

Das sind Technische Inspektionen

 

Technische Inspektionen erhalten Sie als vollständige Untersuchung der gesamten Windenergieanlage oder als Einzelmaßnahmen (etwa eine Getriebeendoskopie).

Die Technischen Inspektionen von WindGuard dienen häufig als Beweissicherung durch einen unabhängigen Dritten, z. B.

  • bei Eigentümerwechsel. Hier wird das Investitionsrisiko durch die umfassende Prüfung des technischen Zustandes der Anlage auf ein Minimum reduziert.
  • als Sachverständigengutachten im Schadensfall. Versicherungen oder Betreiber bekommen Gewissheit, ob ein Herstellerfehler oder ein Wartungsmangel vorliegt.
  • bei Gewährleistungsabnahmen. Betreiber können sich vergewissern, ob ein Schaden oder eine Initialschädigung vorliegen, die sie geltend machen können. 
Copyright 2018: Deutsche WindGuard GmbH