Messungen an Windenergieanlagen

Objektive Datenbasis

Leistungskurve. Schall. Netzeigenschaften. Beanspruchung. Für die Zertifizierung von neuen Anlagen und Komponenten spielen diese vier Faktoren eine entscheidende Rolle. Hier ist eine objektive, belastbare Datenbasis ebenso ausschlaggebend wie auch bei vertraglich geregelten Nachvermessungen. Doch ist eine Messung wie die andere?

 

Messungen an Windenergieanlagen
WindGuard-Messverfahren setzen immer neue Qualitätsstandards und sind von der DAkkS akkreditiert.

Anerkannte, selbst entwickelte Messverfahren

WindGuard nutzt selbst entwickelte Messverfahren und -geräte, die besonders fein messen. Kunden erhalten auf Wunsch sämtliche Einzelmessungen, Anemometerkalibrierungen und Nachmessungen aus einer Hand. Durch die jahrelange, aktive Mitgestaltung der geltenden Normen sind unsere Spezialisten auch mit früheren Normversionen vertraut, die Grundlage älterer Verträge sind. Unsere Messleistungen sind akkreditiert von der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS).

Eigene Forschung

Die technische Entwicklung von Windenergieanlagen stellt immer neue Anforderungen. WindGuard forscht ständig an der Verbesserung von Messungen, um Herstellern und Betreibern auch in Zukunft eine qualifizierte Datengrundlage zu bieten.

Copyright 2018: Deutsche WindGuard GmbH